ICS.211 Certified OT Security Technical Expert TÜV® (COSTE)

Weiterführendes Training zu OT Security mit technischem Fokus
Dauer: 2,5 Tage
Kosten: € 2.550 zzgl. MwSt.
Vortragssprache: Deutsch oder Englisch
Voraussetzungen: Certified OT Security Practitioner (COSP) TÜV® empfohlen
Abschluss: COSTE-Zertifizierung by TÜV Austria
Format: Öffentlich und als Inhouse-Schulung möglich

Besonders Techniker und Ingenieure sind im industriellen Betrieb immer stärker gefordert, die richtigen Entscheidungen bezüglich angemessener technischer Security-Maßnahmen und Security-Technologien zu treffen bzw. vorzubereiten.
Dies erfordert tiefere Security-Kenntnisse und ein gutes Verständnis, sei es bei Bedrohungen, aktuellen Angriffskampagnen sowie dem Einsatz von technischen Schutzmaßnahmen.

Trainingsinhalte

  • Einführung
    • Beschaffung eines sicheren Systems
    • IEC 62443 Risikoanalyse
  • ICS/OT Protokolle
    • Wired und Wireless ICS Protokolle im Überblick
    • Details zu Industrieprotokollen
      • Profinet und Profibus
      • Modbus
      • IEC 60870-5-104
      • IEC 61850
      • IEC 62351
      • OPC und OPC UA
      • Hart und Wireless Hart
      • Bacnet
      • DNP3
      • CANbus
      • EtherNet/IP
      • S7comm
      • MQTT
    • Details zu Wireless-Protokollen
      • Bluetooth
      • Wifi
      • Mobilfunk
      • ZigBee
      • SATCOM
      • LoRa (Long Range) und LoRaWAN
    • Absicherung von Industrieprotokollen
    • Wireshark Einführung
  • Netzwerkbasierte Angriffe
    • Denial of Service Angriffe
    • Sniffing
    • Man in the Middle Angriffe
    • SMB Relay
    • Incident Handling Einführung
  • Advanced OT Network Security
    •  Netzwerksegmentierung
      • Trennung von IT und OT
      • Einführen einer DMZ
      • Einführung von Zonen mit PERA (Purdue Enterprise Reference Architecture)
      • Übung von Micro-Segmentierung
      • Pitfalls und Vorteile
    • ICS Firewall
      • Policies
      • Empfehlungen
      • ICS spezifische Firewall Themen
    • Honeypots
      • Anwendungsbeispiele für Honeypotsysteme in der OT
      • ICS Honeypots und Scanning
    • Abschließende Übung
  • Anwendung von Security-Maßnahmen in der OT
    • Übersicht von Security Requirements und deren Implementierung
    • User Management
    • Credential Management
    • Host Hardening
    • System Monitoring und Network Detection
    • Remote Access
    • Backup und Recovery
    • IEC 62443 Zertifizierung
  • Lockpicking Challenge und Q&A

Die Teilnehmer sollten nach der Ausbildung

  • bereits vorhandenes Wissen in IT- und OT-Security weiter festigen und vertiefen.
  • Sicherheitsmaßnahmen in ihrem OT-Betrieb technisch umsetzen können.
  • ein grundlegendes Verständnis von OT-Übertragungstechnologien und Protokollen haben.
  • unterschiedliche Netzwerkschutzmaßnahmen der OT anhand des Purdue-Models verstehen.
  • Vorgehen zur Partitionierung und Zonierung einer Architektur lt. IEC 62443 unter Einbezug der Security Levels kennen.
  • einen Einblick in die Nutzung von Honeypots-Systemen gegen Angreifer gewonnen haben.
  • Zusammenhänge zwischen physischer Sicherheit und OT-Security verstehen.

Trainingstermine

13. – 15. April 2021

ICS.211 Certified OT Security Technical Expert TÜV® (COSTE)
13. – 15. April 2021, 8:30 – 16:30 Uhr
Online, € 2.550 zzgl. MwSt.

Jetzt anmelden

29. Juni – 01. Juli 2021

ICS.211 Certified OT Security Technical Expert TÜV® (COSTE)
29. Juni – 01. Juli 2021, 8:30 – 16:30 Uhr
Waghäusel / Online, € 2.550 zzgl. MwSt.

Jetzt anmelden